Dominik, Hendrik, Rico und Silvio wollten ihren Freund Stephan mit einem besonderen Junggesellenabschied überraschen. Die Freunde, allesamt Mountainbiker und top in Form, kamen aus dem fernen Chemnitz angereist um mit dem angehenden Bräutigam einen kraftvollen Übergang vom Junggesellen zum Ehemann zu zelebrieren.


Nach dem Treffpunkt am Hintersee (Salzburger Land) ging es zu Fuß bei einer wunderschönen Abendwanderung zum ersten Lagerplatz des Wochenendes am Ausgang einer Klamm.

Dort stärkten wir uns erstmal und wärmten uns am Feuer, wo auch schon der eine oder andere Schwank aus der gemeinsamen Geschichte zum Besten gegeben wurde.

Nach einer Nacht im Millionen Sterne Hotel gab es für die müden Krieger Kaffee vom Lagerfeuer und weil das noch nicht reichte auch noch ein Bad im eiskalten Bach!


Am Vormittag hatte jeder der Freunde Gelegenheit, seine persönliche Geschichte mit Stephan auf eine ganz besondere Weise zu erzählen:

Jeder legte auf einer Art Zeitlinie die verschiedenen Highlights aus der Vergangenheit an einem selbstgewählten Platz in der Natur an und präsentierte das Ergebnis dann dem Rest und vor allem dem Bräutigam.

Zur gleichen Zeit konnte Stephan auf die gleiche Art und Weise auf seine Geschichte mit seiner Frau in Spe Revue passieren lassen.


Mittags gingen wir wieder zum Marsch Modus über und vorbei am Wiesental Stausee und den Egelseen kamen wir der Stadt Salzburg immer näher. Doch zuvor stand uns noch eine weitere Nacht unter freiem Himmel bevor, und weil der Wetterbericht Regen für die Nacht voraussagte bauten wir uns ein trockenes Nachtlager auf.


Am Lagerfeuer übergaben Silvio, Rico, Hendrik und Dominik ihre Wünsche in Form eines gefundenen Steines an Stephan.

Es wurde am Feuer gekocht und gequatscht, bis der Regen uns unter die Planen trieb, wo wir im Prasseln der Tropfen wunderbar schliefen.


Zum Abschluss gab´s dann noch ein kühles Blondes in Salzburg!!

 

O-Ton von Stephan:

 

Aber zunächst nochmal vielen lieben Dank für das für mich etwas
ungewohnte, aber sehr schöne Wochenende mit den Menschen, mit denen ich
in meinem Leben schon soviele schöne Momente zusammen erleben durfte.
Ja, ich glaube Freunde trifft es hier ziemlich gut. Und das sogar unsere
Problemkinder Rico und Hendrik sich extra dafür Zeit genommen haben,
finde ich ganz schön stark. Aber auch ganz speziell an die Organisatoren
Silvio und Dominik.

Also liebe Freunde ... Dankeschön! :-)

 

Vielen Dank auch nochmal speziell an Patrick für das schöne und für mich doch etwas spezielle Wochenende. In der heutigen Zeit geht das schon bisl verloren. Sollte man aber unbedingt mal gemacht haben. :-)